Wanderung – Tag 1

Unsere Beine haben uns heute von Bern bis in das wunderschöne kleine Städtchen Laupen getragen. Es wurde viel geschwitzt, gelacht und wir hatten uns viel zu erzählen.

Bereits nach wenigen Kilometern konnten wir in Köniz beim Coop Lebensmittelladen Esswaren für die Schweizer Tafel in den Kühltransporter einladen. Luca, der Fahrer und Zivildienstleistende für die Schweizer Tafel, hat uns von seinem Einsatz und Erlebnissen erzählt. Wir konnten so Lebensmittel vor der Vernichtung retten, welche dann später armutsbetroffenen Menschen zu Gute kommen. Nachdem der Transporter beladen war, ging unsere Wanderung weiter und bald hatten wir ein erstes Gewässer vor uns: die Sense. Wir haben uns entschieden unseren ersten Zwischenstopp und Mittagspause direkt am Ufer des schönen und frischen Flusses zu verbringen. Jonas kochte uns auf seinem Gaskocher leckere Penne all’arrabbiata und so konnten wir gestärkt für die letzten zehn Kilometer weiterlaufen.

Nun haben wir unser erstes Etappenziel erreicht! Unsere Rucksäcke sind für zehn Tage ziemlich schwer und wir waren froh, als wir sie in der Gartenbeiz des Gasthofs Bären ablegen und ein verdientes Bier genehmigen konnten. Franky, der Haushund schlich um unsere Beine, während die Gastgeberin aus ihrem Alltag erzählte.

Selbstverständlich besuchten wir auch noch kurz das Schloss oberhalb des Städtchens, von wo wir einen herrlichen Blick auf die hohen Schneeberge ergattern konnten.

Facts

Ein Kommentar bei “Wanderung – Tag 1”

  1. Guete Tag zäme.
    Schön heit dir zum Start vo dr Wanderig settigs Wätterglück gha. Mir näme a dass’ nach de Penne o no äs Dessär vom Ärdbeerifäud het gä.
    Ä schöne Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.