Wanderung – Tag 5

Erneut kamen wir in dem Genuss eines ausgewogenen Frühstücks inklusive des obligate Kaffees. Die bereits ziemlich beanstruchten und leidtragenenden Füsse von mir wurden noch «schnell» behandelt und waren dann bereit für unsere heutige Wanderung nach Blonay.

Das Wetter gegenüber den Vorhersagen war sehr gut, was uns ziemlich motivierte. Im ersten Streckenabschnitt durchquerten wir in einem Waldstück eine Forellenzucht, jedoch war das dazugehörige Restaurant leider geschlossen. Zum ersten Mal durchwanderten wir Palézieux – bisher immer nur vom Zugfenster als Provinznest gesehen.

Weiter sehr motiviert legten wir die ersten 10 Kilometer ohne Pause zurück. Am Waldrand fanden wir einen geeigneten Ort für unsere kurze Pause. Ein Apfel, eine Birne und eine ganze Schokoladentafel mussten reichen bis zur Mittagpause. Als wir wieder aufbrechen wollten, hat sich nun mit ein paar Tropfen eine Regenschauer angekündigt. Wir sind nun bereits geübt und waren innerhalb kurzer Zeit in Regenmontur bereit. Wir mussten aber daraufhin feststellen, dass diesmal unsere Vorbereitungen auf den Regen für Nichts waren. Die Hitze und Nässe von innen zwang uns dazu uns wieder mal rasch umzuziehen.

Wir freuten uns auf noch einen kleinen Anstieg, welcher mit einer Mittagspause und Ausblick auf den Lac Léman belohnt wurde. Wir hatten es geschafft und unser Linseneitopf war bereit zum Erwärmen, der Gaskocher streikte jedoch und unser Essen scheint so schnell in die Vergangheit zu geraten wie der Regen von heute Vormittag.
Das Glück war auf unserer Seite und wir konnten ein Feuerzeug von einer netten Dame borgen, was uns half den Gaskocher wieder zum Leben zu erwecken.

Das Essen war schnell verschlungen und wir wandereten neben all den schönen Rebbergen nach Vevey. In Vevey angekommen, konnten wir die Abgabestelle Partage Riviera für die Abgabe von Lebensmittel bei Michel besuchen. Er erzählte uns von seinem Alltag, wie das Coronavirus die Situation veränderte und was ihn an seiner Arbeit speziell freut. All dies werden wir euch in einem weiterem Blogbeitrag im Detail berichten.

Nach diesen sehr tiefgehenden Eindrücke, machten wir uns auf den Weg von Vevey nach Blonay zu unserer BnB Gastgeberin.

Facts

Ein Kommentar bei “Wanderung – Tag 5”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.