«Am Ziel sind nur wir angelangt»

Die Schuhe sind sauber geputzt, die Blasen wieder verheilt und die Vorfreude auf die nächste Wanderung steigt wieder in mir hoch. Wir sind am von uns gesteckten Ziel angekommen. Während zehn Tagen wanderten wir 250 Kilometer durch die Schweiz. Das haben wir geschafft!

Wir konnten nach unserer Wanderung aber nicht nur auf unseren sportlichen Erfolg zurückblicken, sondern auch eine unbeschreiblich grosse Solidarität feststellen. Letzte Woche überreichten wir symbolisch der Schweizer Tafel den sagenhaften Betrag von 13’600 Franken. Und dies war nur dank euch möglich. Ein riesiges Dankeschön!

Ein wunderbarer Betrag, der etwas Licht ins Dunkel vieler unter der Armutsgrenze lebender Menschen in der Schweiz bringt. Mit unserem Charity-Hike konnten wir viele Menschen zum Thema Foodwaste und Armut in der Schweiz sensibilisieren. Wir konnten einen Beitrag leisten – am Ziel angelangt ist die Gesellschaft noch nicht.

Wir überreichen unsere erwanderten Spenden an die Schweizer Tafel

Was geschieht mit den Spenden?

Dank dem Einsatz von vielen Freiwilligen und dem Zivildienst können die Kosten bei der Schweizer Tafel tief gehalten werden. Damit die Kühlkette sichergestellt werden kann, benötigt es speziell eingerichtete Fahrzeuge. Diese werden benutzt, um die Lebensmittel bei den Supermärkten abzuholen und an die Organisationen in den Regionen zu verteilen. Die gesammelten Spendengelder werden also primär für den Betrieb und den Kauf von Kühlfahrzeugen verwendet.

Dank unserem Spendenbetrag von 13’600 Franken schafft die Schweizer Tafel einen Mehrwert von 244’800 Franken und kann damit 29’200 Kilogramm Lebensmittel verteilen. Wir hätten vor unserer Wanderung nicht mit solch eindrücklichen Zahlen gerechnet. Ich sehe bereits vor meinen Augen das herzliche Lachen auf den Gesichter der hilfsbedürftigen Menschen in unserem Land. Ein Lachen, das keine Grenzen kennt.

Schon eingezahlt?

Auf unserer Plattform konnte man auswählen, ob man die Spende mittels Kreditkarte oder Überweisung übermitteln will. Anfang Juli lösten wir die Zahlungen aus und die Kreditkarten wurden belastet. Diejenigen, welche als Zahlungsmittel die Überweisung ausgewählt hatten, erhielten eine Mail von Lokalhelden. Leider haben einige Provider und Maildienste diese Mail als Spam-Mail klassifiziert. Damit das versprochene Geld tatsächlich ankommt und den versprochenen Einsatz findet, ist womöglich ein Blick in den Spam-Ordner notwendig.

Sollte dennoch das Mail spurlos verschwunden sein, kann man auch direkt mit diesen Angaben einzahlen:

  • IBAN: CH63 0483 5033 2362 3100 2
  • Kontoinhaber: Stiftung Schweizer Tafel, 3210 Kerzers, Konto 332362-31-2
  • Bemerkung: Charity-Hike

Geht es weiter?

Dieses Projekt war auf der ganzen Linie eine riesige Lebenslektion. So fassten wir Fuss in einem uns bisher unbekannten Umfeld, nutzten die sozialen Medien mal nicht nur für Ferienfotos und lernten unsere Kräfte richtig einzuteilen.

Auf jeden Fall war unser Charity-Hike ein besonderes und unvergessliches Erlebnis. Mit der Aktion machten wir Menschen glücklich und zauberten ein Lachen auf deren Gesichter. Ob es eine Fortsetzung in irgend einer Form geben wird, steht in den Sternen geschrieben.

Und denkt daran: beim nächsten Mal, wenn euch jemand anlächelt, so lächelt doch zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.