Wanderung Tag 10

Wir sind wieder zu Hause – die zehnte und letzte Etappe ist gemeistert. Unser Ziel war es in 10 Tagen 250 Kilometer zu wandern und dabei auf den öffentlichen Verkehr zu verzichten. Meine Uhr zeigt mir genau 250,1 Kilometer an. Und wie schwer mein Rucksack war und wie viel Zeit es braucht um ein Lachen aufs Gesicht zu zaubern, erfährst du in diesem Blog.

(mehr …)

Wanderung – Tag 9

Früh am Morgen – für an einem Samstag – genoss ich ein üppigs Bauernfrühstück. Annelies und Ernst boten mir Gesellschaft und so plauderten wir noch etwas über unser Projekt. Auf meinem Teller hatten die Gastgeber einen Glückskäfer platziert. Der soll mich symbolisch auf den verbleibenden Kilometern unterstützen. Wie lange der wohl überleben wird?

(mehr …)

Wanderung – Tag 8

Der 8. Tag hat wiederum mit einem sehr leckeren Frühstück begonnen. Erika bot uns an, noch kurz eine «Sightseeing» Tour durch das Dorf Jaun zu machen, bevor wir dann den steilen Anstieg Richtung Euschelspass in Angriff nehmen. Sie zeigte uns den Wasserfall in Jaun, welcher in einem Kraftfeld besonderen Ausmass liegt und heilende Kräfte nachgesagt werden. Welche Wirkung haben diese Kräfte tatsächlich?

(mehr …)

Wanderung – Tag 6

Welch herzlich zubereitetes Frühstück in Blonay bei Geneviève mit Blick auf den Genfersee oder was davon bei diesem regnerischen Wetter zu sehen war. Für alle Romantiker: das ist echt «the place to be». Sie selbst ist die Präsidentin des SAC Sektion Montreux und konnte uns einige Wandertipps mit auf den Weg geben. Auf geht es im Regen hoch Richtung Moléson.

(mehr …)